Menü

Sportmundschutz

Sportmundschutz

Wozu ein Sport­mundschutz?

Sportmundschutz

Nach der American Dental Association werden jährlich mehr als 200 000 Verletzungen im Mundbereich durch das Tragen von Mundschutz verhindert.

Die ist eine beeindruckende Zahl, jedoch schätzt die National Youth Sports Foundation, dass jährlich mehr als 5 Millionen Zähne durch Sportaktivitäten ausgeschlagen werden.

Klar ist, dass Zahnverletzungen bei Kindern, Teenagern und Erwachsenen durch das Tragen individuell gefertigter Mundschutze deutlich reduziert werden können.

Der wirtschaftliche Aspekt

Die Versorgungskosten eines einzigen ausgeschlagenen Zahnes liegen 20 mal höher als die vorbeugenden Kosten für einen individuell gefertigten professionellen Mundschutz.

Nicht jeder Mundschutz ist gleich

Werden individuell gefertigte Mundschutze mit Boil & Bite Typen (kochen und einbeißen) verglichen, sind signifikante Unterschiede erkennbar. Der Mundschutz passt exakt auf die Zahnreihe, bewegt sich nicht und erlaubt freies Atmen und nach kurzer Gewöhnung normales Sprechen.

Boil & Bite Mundschutze passen schlecht und bewegen sich, dies schränkt den Komfort ein, hindert den Sportler am Erbringen von Spitzenleistungen.

Top-Themen in der Praxis

Unsichtbare Zahnspangen

Unsichtbare Zahnspangen

Durch die Positionierung an der Innenseite der Zähne ist die Spange von außen für niemanden nicht sichtbar.

Mehr erfahren »
Inline-Schienen

Inline Schienen

Transparente Schienen bringen Ihre Zähne Stück für Stück in die korrekte Position.

Mehr erfahren »
Keramikbrackets

Keramikbrackets

Keramikbrackets sind zahnfarben und dadurch unauffälliger als herkömmliche Brackets.

Mehr erfahren »